Gekickt wurde auf einem Kleinfeld mit 6 vs. 6 Spielern.
In den zum Teil intensiv geführten und torreichen Duellen der Gruppenphase wurden die Begegnungen für die Platzierungsspiele bestimmt.

 

Im finalen Spiel setzte sich der Förrenbacher Kirwaverein mit seiner ersten Mannschaft gegen die Kirwaboum aus Thalheim durch.

 

Nach Ende des Turniers konnten die gewonnenen Verzehrgutscheine am Grill oder der Theke investiert werden.

 

So mancher ließ dann den sommerlichen Abend and der Bar bei kühlen Getränken ausklingen.

 

Ergebnisse:

1. Kirwaboum Firabo I

2. Kirwaboum Thalheim

3. AH Förrenbach

4. SK Fürnried

5. Kirwaboum Firabo II

6. AH Hersbruck