Bei der bereits 9. Auflage fanden sich wieder an die 100 Spieler und Zuschauer im Sportheim ein.

Nachdem die Meldeliste mit 64 Teilnehmern voll war, wurden diese per Losentscheid einander zugeteilt.
Daher waren die Mannschaften wieder nach Talent, Alter und Männlein/Weiblein bunt gemischt.

Der Sieger wurde nun innerhalb von 64 Partien nach dem WM-Modus ermittelt
(Vorrunde, Achtelfinale, Viertelfinale, Halbfinale, Finale & Spiel um Platz 3).

Nach vielen spannenden Duellen konnte dann gegen 1.30 Uhr endlich der Sieger gekürt werden.
Im Finale setzte sich das Duo M.Kellermann / P.Bogner gegen B.Luber / M.Prögel verdient mit 2:1 durch.